Willkommen auf unserer Seite: Hopfendraht.de



 



Sehr geehrte Damen und Herren,

es freut mich, dass Sie auf unsere Seite gestoßen sind. Wir möchte Ihnen hiermit einige Informationen zum Thema Hopfendraht vermitteln. Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Ihr Peter Heinzlmair


Wussten Sie schon?
Zur Familie der Hanfgewächse (Cannabinaceae) gehört der Hopfen (Humulus lupulus). Bei der zweihäusigen Pflanze gibt sowohl weibliche als auch männliche Pflanzen. Im Anbau befinden sich nur die weiblichen Hopfenpflanzen, da nur sie die lupulinhaltigen und aromareichen Hopfendolden haben. Männlicher Hopfen muß auf Grund einer Verordnung in den Hopfenanbaugebieten gerodet werden, damit keine Befruchtung stattfindet, denn der Samen befruchteter Dolden verhindert die gewünschte Schaumbildung beim fertigen Bier.

Männlicher Hopfen findet nur in der Hopfenzüchtung zur Kreuzung Verwendung.
  

Hopfen aus Deutschland hat mit einem Produktionsanteil von ca. 70 % an der europäischen und rd. einem Drittel an der Weltproduktion heute nach wie vor eine national und international herausragende Bedeutung.

So werden ca. 70 % der deutschen Hopfenernte jährlich in über 100 Länder der Erde exportiert. Vom kraftvollen Hochalphahopfen bis zu feinsten Aromahopfen bietet der Hopfenbaustandort Deutschland der nationalen und internationalen Brauindustrie dabei ein breites Sortenspektrum für jeden Geschmack und für jeden Biertyp. Nicht ohne Grund wird der Hopfen als die "Seele des Bieres" bezeichnet, da er, je nach Rezept, dem Bier insbesondere die angenehme Bittere, ein feines Aroma und die nötige Schaumstabilität verleiht.






Mehr zum Thema Hopfen finden Sie unter folgender Webseite:
http://www.deutscher-hopfen.de